Was hat Beethoven mit platzenden Luftballons zu tun? Wie empfand der Chefdirigent des bso das Kehraus!-Konzert, den «Zapfenstreich» für das alte Casino? Aber schauen Sie doch gleich selber ins kurze Video vom Abschlusskonzert vom 23. Juni 2017.

Ja, es ist ein Abschied, aber nicht auf immer: Gut zwei Jahre wer­den die aufwändigen Renovierungs- und Umbauarbeiten im Kultur Casino Bern in Anspruch nehmen. Während dieser Zeit gastiert das bso im «Exil» und bespielt verschiedene Spielstätten. Mit Beginn der Saison 2019/2020 erstrahlt der Klassizismus der Herrengasse 25 dann in neuem Glanz.

Zum «Zapfenstreich» für das alte Casino gab es Schwarzbrot und Klavier – so jedenfalls lautet eine gängige Umschreibung des zwischen nordischem «Folk» und kontinentaler Kunstmusik angesiedelten Klavier­konzertes von Edvard Grieg. Der junge deutsche Tastenvirtuose Frank Dupree, der in Bern schon mit Beethovens «Chorfantasie» brillierte, entführte das Abschiedspublikum in romantisch-nordi­sche Traumwelten. Seinem Auftritt folgten allerhand orchestrale Schmankerl, die samt und sonders mit Abschied zu tun hatten.

Wir vom Casino wünschen dem bso das Allerbeste in den kommenden zwei Jahren. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!